Adecco Blog
ARBEITEN UND LEBEN VERBINDEN

 

 

Zeitarbeit als Karrieresprungbrett: ohne passende Ausbildung zum Traumjob

Karrieresprungbrett Zeitarbeit

Ständig wechselnde Arbeitgeber, schlechte Bezahlung, nicht die gleichen Rechte wie die Unternehmensangestellten: Vorurteile über Zeitarbeit gibt es viele. Dabei kann ein Job in Zeitarbeit sogar ein Karrieresprungbrett sein. Wir erklären, wie das funktioniert.

Ständig wechselnde Arbeitgeber, schlechte Bezahlung, nicht die gleichen Rechte wie die Unternehmensangestellten: Vorurteile über Zeitarbeit gibt es viele. Dabei kann ein Job in Zeitarbeit sogar ein Karrieresprungbrett sein. Wir erklären, wie das funktioniert.

"Zeitarbeit" klingt in den Ohren von vielen Menschen nicht immer positiv. Dabei kann ein Job in Zeitarbeit neue Perspektiven bieten, die ein Mitarbeiter, der jahrzehntelang immer die gleiche Arbeit in einem Betrieb verrichtet, nicht so leicht bekommt. Manche schnuppern durch Zeitarbeit in andere Branchen und finden dadurch den Mut zum Quereinstieg. Oder die Motivation ist bei einem Neustart in einem Zeitarbeitsjob eine andere und der Mitarbeiter steigt mithilfe von beruflicher Weiterbildung die Karriereleiter hinauf.

Egal, ob man als Berufseinsteiger erste Erfahrungen sammelt, als Berufserfahrener die Zeit zwischen zwei Jobs überbrückt oder sich als Fachkraft an verschiedenen spannenden Projekten beteiligt: Zeitarbeit kann sich positiv auf die Karriere auswirken.

Zeitarbeit ist nicht immer Arbeit auf Zeit

Zunächst einmal muss eines klargestellt werden: Auch Zeitarbeitende sind fest angestellt – nämlich bei der Zeitarbeitsfirma. Sie bekommen einen (meist unbefristeten) Arbeitsvertrag mit den gleichen Rechten, die auch ein "normaler" Arbeitsvertrag bietet. Befristet arbeiten sie bei den Kundenunternehmen, die oft für bestimmte Projekte zeitnah Verstärkung brauchen. Es kann aber gut sein, dass das Kundenunternehmen den Vertrag verlängert oder den Zeitarbeitenden in ein festes Angestelltenverhältnis übernimmt. Außerdem haben Zeitarbeitnehmer die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln, durch verschiedene Weiterbildungen ihre Karriere voranzutreiben und bei ihren Einsätzen nützliche Kontakte zu knüpfen. Diese Chancen bieten sich Ihnen auch dann, wenn Sie keine Berufsausbildung haben. An den folgenden zwei Beispielen zeigen wir Ihnen, wie Sie mithilfe von Zeitarbeit zu Ihrem Traumjob kommen.

1. Beispiel: Der Motivationskick

Nach der Hauptschule ist sich Thomas nicht sicher, was er in seinem Leben machen möchte. Auf jeden Fall will er zunächst einmal ein bisschen Geld verdienen und sich über verschiedene Möglichkeiten schlaumachen. Durch Adecco findet er einen Job als Produktionshelfer in einem Schweißfachbetrieb. Anfangs verrichtet er einfache Arbeiten. Da er sich gut mit seinem Chef und seinen Kollegen versteht, möchte er gerne im Betrieb bleiben, doch sein Gehalt reicht ihm nicht mehr. Thomas nutzt die Weiterbildungsmöglichkeit Career Up der Adecco und macht einen Schweißerschein sowie den Online-Kurs "Basiswissen Mechatronik". Er erkennt, dass er handwerklich geschickt ist und möchte auf diesem Gebiet weitermachen. Die Arbeit macht ihm Spaß und sein Chef ist bereit, ihn zu übernehmen. Thomas hat nun die Möglichkeit, eine klassische duale Ausbildung zum Mechatroniker zu machen oder mehr praktische Berufserfahrungen zu sammeln und eine Externenprüfung bei der IHK abzulegen. Aber auch ganz ohne Ausbildung könnte er durch langjährige Mitarbeit bis zum Produktionsleiter aufzusteigen.

2. Beispiel: Der berufliche Neustart

Anna hat gerade eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation abgeschlossen. Sie hat auch schon eine Stelle in Aussicht, die allerdings erst in sechs Monaten frei wird. Sie beschließt, in der Zwischenzeit eine Zeitarbeitsstelle als Assistentin in einem Immobilienunternehmen anzunehmen. Dort bekommt Anna vielfältige Aufgaben zugewiesen: Sie unterstützt Projekte in der Immobilienentwicklung, erstellt Verkaufsunterlagen und bearbeitet Inserate. Sie freundet sich mit Leonie an, die als Immobilienmaklerin beim Unternehmen angestellt ist. Leonie wird das Unternehmen bald verlassen, da sie ihre eigene kleine Firma gründet. Von ihr erfährt Anna, dass Immobilienmakler kein geschützter Ausbildungsberuf ist und sich sehr gut für Quereinsteiger eignet. Ihr Interesse ist geweckt und sie nutzt diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, um mehr in die Branche einzutauchen. Ihre kaufmännische Ausbildung erweist sich als gute Basis. Als Leonie ihr eine Stelle als Immobilienmaklerin in ihrem neuen Unternehmen anbietet, sagt Anna zu.

Über Umwege zum Traumjob

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. An diesen beiden Beispielen wird deutlich, dass Zeitarbeit eine lebensverändernde Erfahrung sein kann. Für Thomas hat sie sich als Mittel erwiesen, seinen beruflichen Lebensweg zu finden. Anna hat durch ihre Zeitarbeitsstelle ihre wahre Berufung erkannt. Es gibt noch viele andere, die ohne Ausbildung oder als Quereinsteiger in den verschiedensten Branchen Fuß fassen. Zeitarbeit ist dabei der erste Schritt in ihre Zukunft.

Haben Sie nach dem Lesen dieses Artikels auch Lust bekommen, Ihr Glück in einem neuen Bereich zu versuchen? Dann stöbern Sie durch unsere aktuellen Stellenangebote oder schauen Sie in einer Niederlassung in Ihrer Nähe vorbei und lassen sich von einem unserer erfahrenen Recruiter persönlich beraten.