Mein Bewerbungsgespräch per Skype

 

Ein Erfahrungsbericht


Ich bin Charlotte Hermann und habe kürzlich meinen Master in Digital Marketing absolviert. Nach meinem Abschluss habe ich mich dazu entschlossen, ein Praktikum zu machen, vorzugsweise natürlich im digitalen Marketingbereich. Adecco hat mich sehr fasziniert, weil es ein international aufgestelltes Unternehmen ist und ich mehr über den Online-, insbesondere über den Social- Media- Bereich in der Personaldienstleistungsbranche lernen wollte.

Da ich zum Zeitpunkt der Bewerbung in München wohnte, vereinbarten meine Ansprechpartner bei Adecco in Düsseldorf ein Skype- Gespräch. Somit wurden die Anreisekosten überflüssig, was ein Vorteil  für das Unternehmen war und für mich persönlich einen  geringeren Zeitaufwand bedeutete. Auf das Gespräch habe ich mich jedoch genauso wie auf ein „echtes“  Interview vorbereitet. Das heißt, ich habe eine Recherche über das Unternehmen, die spezifische Stelle, den Markt und über die Fachbereiche der jeweiligen Gesprächspartner durchgeführt. Auch bezüglich des Dresscodes habe ich mich an den Anforderungen eines „normalen“ Vorstellungsgesprächs ausgerichtet und mich für eine weiße Bluse und dunklen Blazer entschieden.  Vor dem Skype-Telefonat vergewisserte ich mich, dass meine Internetverbindung einwandfrei war und ich alle Telefone, Musikgeräte und den Fernseher ausgeschaltet hatte. Dann zog  mich in einen ruhigen Raum zurück und bat meine Mitbewohner, sich leise zu verhalten.  Leider versagte während des Gesprächs zweimal die Videoübertragung dies konnte jedoch in sehr kurzer Zeit wieder behoben werden.

Das Gespräch verlief sehr gut und meist störungsfrei. Ich habe alle drei Ansprechpartner immer im Bild gehabt, nicht nur denjenigen, der gerade geredet hat.

Mein Fazit zum Gespräch

Der bedeutendste Vorteil der Videoübertragung liegt darin, dass man die Möglichkeit hat, die Mimik und Gestik der Gesprächspartner zu sehen und zu deuten. Verglichen mit einem Telefongespräch weiß man hier, wie derjenige auf meine Aussage, Antwort oder Frage reagiert; im Telefongespräch bin ich zur Interpretation der Stimmung auf die Tonlage meines Gesprächspartner oder auf seine Art der Fragestellung angewiesen. Zusätzlich ist es sehr angenehm, bei mehreren Gesprächspartnern zu wissen, mit wem man spricht, und sich nicht wie in einem Telefoninterview, an den Stimmen orientieren zu müssen. Worauf man außerdem achten sollte, ist die Deutlichkeit und Sichtbarkeit der Bildqualität, dass der Raum, in dem man das Gespräch führen möchte, nicht zu hell oder zu dunkel ist, und dass ein neutraler Hintergrund gewählt wird. Ich habe ich mich einfach an einen Schreibtisch mit einer weißen Wand als Hintergrund gesetzt. Meiner Meinung nach ist das Bewerbungsgespräch über Skype ein sehr effektiver, einfacher und müheloser Weg, ein erstes Vorstellungsgespräch zu führen, gerade wenn Bewerber und Unternehmen sich nicht am gleichen Ort befinden. In meinem Fall hatte das Skype- Interview auch einen positiven Ausgang und ich wurde für die Online- Marketing- Praktikantenstelle genommen.         

Skypen Sie mit uns!

Wir ermöglichen Ihnen das Bewerbungsgespräch im Wohnzimmer!

Mehr erfahren!

Dazu gelernt!

Das Telefonseminar ist eines der Seminare, das unsere Auszubildenden besuchen.

Erfahren Sie hier mehr

Eine Erfolgsstory

Vom Kundeneinsatz zur Festanstellung. Unsere ehemalige Mitarbeiterin berichtet.

Zum Interview

Leben in Fernost

Anja Brandau ist für die Adecco Gruppe für FESCO Adecco Services in Schanghai tätig und berichtet uns von ihren Erlebnissen.

Erfahren Sie hier mehr