Adecco Stellenindex 04/2017: Mehr Unternehmen setzen auf Berufseinsteiger

  • 28.04.2017
  • 10:30
Stichworte:
  • Insights

Berufseinsteiger hatten in den vergangenen 12 Monaten knapp 87.200 Stellenausschreibungen zur Auswahl. Wie die Analysen des aktuellen Adecco Stellenindex zeigen, stieg die Zahl der Stellenangebote für Young Professionals um +15 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Bedarf an Fachkräften mit wenig Berufserfahrung hat sich jedoch im Verhältnis zum Gesamtstellenmarkttrend von +18 Prozent eher unterdurchschnittlich entwickelt. Die Zahl der Unternehmen, die Berufseinsteiger einstellen wollten, stieg hingegen mit +11 Prozent überproportional zum Gesamttrend (+2 Prozent).

München, Berlin und Hamburg mit den meisten Jobs

Das Bundesland mit dem höchsten Anteil an Einsteiger-Jobs, gemessen am gesamten regionalen Stellenangebot, ist Hamburg. Dort waren 5 Prozent aller ausgeschriebenen Stellen an Berufsanfänger gerichtet. Dahinter folgen Berlin und Hessen mit jeweils 4 Prozent. Im bundesweiten Durchschnitt liegt die Einsteiger-Quote bei 3 Prozent.

Die besten Chancen für arbeitssuchende Young Professionals ergeben sich in den Großstädten. Drei von vier offenen Stellen sind in einer der 20 größten Städte Deutschlands zu besetzen. Besonders in München (14.230), Berlin (9.230), Hamburg (8.290), Frankfurt am Main (8.280) und Düsseldorf (5.470) wurden viele Nachwuchsfachkräfte gesucht. In München, Hamburg, Stuttgart, Köln, Nürnberg und Hannover sind besonders oft frisch ausgebildete IT-Fachkräfte gefragt. In Berlin waren Verkaufstalente noch vor Informatikern die meistgesuchten Young Professionals. In Frankfurt am Main und Düsseldorf waren es angehende Finanzexperten, die am häufigsten gesucht wurden.

Informatiker sind die begehrtesten Berufsstarter

Bundesweit sind Informatiker die begehrtesten Berufseinsteiger. Mehr als 16.830 Stellenausschreibungen waren an sie gerichtet. Im Bereich Vertrieb und Verkauf waren ebenfalls sehr viele Stellen frei (14.240). Am dritthäufigsten suchten Unternehmen nach Young Professionals für das Rechts- und Finanzwesen.

Personalvermittler und Zeitarbeitsfirmen suchten in den letzten 12 Monaten am häufigsten nach Young Professionals (22 Prozent). Manche Personaldienstleister haben sich sogar ausschließlich auf Berufseinsteiger spezialisiert. Die Informations- und Kommunikationsbranche belegt den zweiten Platz mit 17 Prozent aller Angebote. Industrieunternehmen sowie freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleister schrieben jeweils 14 Prozent der Stellen für Berufsstarter aus. Wer an einem Einstieg im Handel interessiert ist, hatte etwa ein Zehntel der Angebote zur Auswahl. Unternehmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche hatten 5 Prozent aller Einsteiger-Stellen zu besetzen.

Eine besonders starke Steigerung der Nachfrage konnte der Adecco Stellenindex in der Wasserversorgung feststellen. Hier wurden zwar vergleichsweise wenige Stellen für Young Professionals (300) angeboten, jedoch fast doppelt so viele wie ein Jahr zuvor. Auch das Baugewerbe (+50 Prozent), Anbieter von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (+47 Prozent), die Verkehrs- und Lagerbranche (+39 Prozent) und Energieversorger (33 Prozent) haben deutlich mehr Berufseinsteiger gesucht.

Anbieter der freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen haben in den letzten 12 Monaten hingegen 11 Prozent weniger Einsteiger-Jobs ausgeschrieben. Im Finanz- und Versicherungssektor gab es 3 Prozent weniger Stellen als in der gleichen Vorjahresperiode.

 Stellenindex 2017_04

Über den Adecco Stellenindex

Der Adecco Stellenindex wertet monatlich die Stellenangebote aus 166 Printmedien und 32 Online-Jobbörsen in Deutschland aus.

Stellenindex | Adecco Personaldienstleistung

Pressestelle The Adecco Group

Philipp Schmitz-Waters
Mobil: +49 151 526 368 61
philipp.schmitz-waters@adecco-group.de
www.adeccogroup.com

Facebook: facebook.com/theadeccogroup
Twitter: @AdeccoGroup