Kind und Karriere – Jobs werden familienfreundlicher

  • Philipp Schmitz-Waters
  • 20.12.2017
  • 18:00
Stichworte:
  • Adecco Group
  • Press Releases
  • Die Vereinbarkeit von Kind und Karriere spielt eine immer größere Rolle auf dem Stellenmarkt.
  • Unternehmen reagieren verstärkt auf Ansprüche von Eltern

 

Düsseldorf, 20. Dezember 2017:

Mit Kindern kann die Vorweihnachtszeit zur echten Geduldsprobe werden. Für Berufstätige umso mehr, denn der Spagat zwischen Beruf und Familie ist schließlich auch ohne die Festtage eine echte Herausforderung. Dies haben mittlerweile schon viele Arbeitgeber erkannt und versuchen mit verschiedenen Angeboten, wie z. B. flexiblen Arbeitszeitmodellen, auf die Bedürfnisse von Müttern und Vätern einzugehen. Welche das sind und wie wichtig das Thema der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zunehmend wird, zeigt der aktuelle Adecco Stellenindex.

Im Zeitraum von Dezember 2016 bis November 2017 wurden in knapp sechs Prozent (256.240 Stellen) aller veröffentlichten Stellenausschreibungen auf dem deutschen Stellenmarkt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf thematisiert. Im Vergleich zum Vorjahr (88.906 Stellen) ist die Bedeutung der familienfreundlichen Arbeitsbedingungen im Recruiting und Employer Branding deutlich gestiegen.


Elternzeit ist weiterhin überwiegend Frauen vorbehalten

Insgesamt konnten im Rahmen der aktuellen Analyse rund 18.900 Jobangebote speziell für die Elternzeitvertretung ermittelt werden. Insbesondere im Bereich Office Management und Verwaltung suchen die Unternehmen nach geeigneten Kandidaten (4.605 Stellen) für die Elternzeit- bzw. Mutterschutzvertretung ihrer Mitarbeiter. Auch in Gesundheitsberufen (2.720 Stellen) sowie im Finanz- und Versicherungswesen (2.290 Stellen) werden oft Vertretungspositionen augeschrieben.

Elternzeitvertretungen für handwerkliche, technische und IT-Berufe sind mit insgesamt weniger als 500 Ausschreibungen hingegen eher selten gefragt. Dies ist vermutlich darauf zurückführen, dass diese Berufe vorwiegend durch Männer besetzt sind. Dies steht auch im Einklang mit der Analyse der speziellen Angebote für werdende Väter: lediglich 20 Unternehmen veröffentlichten im Untersuchungszeitraum Stellenangebote, in denen explizit von der Möglichkeit eines „Vaterschaftsurlaubs“ die Rede war. Christian Schulz, 36, Vater von einem Kind, Adecco Business Solutions GmbH: „Ich möchte meine Elternzeit nicht missen: Für Väter ist gerade die Anfangszeit ebenso spannend und wichtig wie für die Mütter. Das darf man nicht verpassen!“

Auch wenn Elternzeit grundsätzlich kein geschlechtsspezifisches Recht ist, sondern sowohl von Müttern als auch von Vätern in Anspruch genommen werden darf, wird es den nach Fachkräften suchenden Unternehmen zunehmend wichtiger, Work-Life-Balance- Möglichkeiten explizit zu erwähnen, um Bewerber anzulocken.


Elternzeitvertretung als Einstiegschance

Mit dem Einstieg in eine zunächst befristete Vertretungsstelle stehen die Chancen nicht schlecht, dass der Arbeitsvertrag nach Ablauf verlängert wird (840 Stellen bieten einen solchen Einstieg). In doppelt so vielen Fällen (2.000 Stellen) ist auch eine anschließende Festanstellung möglich. Damit kann die Elternzeitvertretung auch zur Überbrückung bis zu einer langfristigen Beschäftigung dienen und dem einen oder anderen gar zum Wunschberuf verhelfen.


Teilzeit als Möglichkeit für den Spagat zwischen Kind und Karriere

Wer über die Elternzeit hinaus Kinderbetreuung und Beruf vereinbaren möchten, kann auf verschiedene Teilzeitangebote zurückgreifen. In den letzten 12 Monaten standen den Jobsuchenden 336.480 Teilzeitstellen zur Verfügung. Vor allem im Gesundheitswesen (89.310 Stellen), im Sekretariat und in der Verwaltung (41.400 Stellen) sowie im Vertrieb und Verkauf (38.820 Stellen) gibt es viele Teilzeitangebote, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie möglich machen.


Unterstützung bei der Kinderbetreuung

Ein weitaus stärker herausgestellter Aspekt in den Inseraten der Unternehmen, ist das Thema Kinderbetreuung. In diesem Zusammenhang bieten Arbeitgeber ihren zukünftigen Mitarbeitern neben Zuschüssen zur Kinderbetreuung auch ihre Unterstützung bei der Suche von Kindergartenplätzen an. Ein Anreizmodell, das immer mehr Unternehmen aufnehmen. Während dies im November 2016 in 2.545 Stellen aufgegriffen wurde, sind es im November 2017 mit 4.083 Stellenangeboten bereits fast doppelt so viele.

Einige Firmen setzen bereits auf betriebsinterne Lösungen, wie den Betriebskindergarten, um ihren Mitarbeitern den Alltag zwischen Job und Familie zu erleichtern. Allein in den vergangenen 12 Monaten warben Unternehmen in 4.581 Stellen mit einer betriebseigenen Kindertagesstätte, weitere 724 stellten Eltern-Kind-Büros in Aussicht.

Die zunehmenden betrieblichen Angebote zur Kinderbetreuung machen es insbesondere den Frauen leichter, die sich bisher zwischen Karriere und Kind entscheiden mussten.

 


 

Sämtliche Bezeichnungen richten sich an beide Geschlechter. Im Sinne einer besseren Lesbarkeit wurde ausschließlich die maskuline Form von Bezeichnungen gewählt. Dies impliziert keinesfalls eine Benachteiligung des anderen Geschlechts.

 

Über die Adecco Personaldienstleistungen GmbH

The Adecco Group mit Sitz in Zürich in der Schweiz ist der weltweit führende Personaldienstleister. Sie ist weltweit in 60 Ländern präsent. Mit mehr als 1. Mio. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rund 5.100 Niederlassungen bietet The Adecco Group ein breites Spektrum an Personaldienstleistungen. The Adecco Group bringt täglich über 700.000 Arbeitskräfte mit über 100.000 Unternehmen zusammen und ist sowohl in den Geschäftsfeldern Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, Karriereplanung und Talentförderung als auch im Outsourcing und in der Beratung tätig.

In Deutschland wird die Unternehmensgruppe durch die Adecco Germany Holding SA & Co. KG vertreten, die als Muttergesellschaft für die Marken Adecco Personaldienstleistungen GmbH, DIS AG, euro engineering AG und TUJA Zeitarbeit GmbH agiert.

Die Adecco Personaldienstleistungen GmbH ist Arbeitgeber für rund 15.000 Mitarbeiter und verfügt über 130 Niederlassungen. In ihren Geschäftsbereichen Industrial und Office konzentriert sie sich auf die spezifische Personalentwicklung für ihre Kunden – vom Mittelständler bis zum internationalen Konzern. Kerndienstleistungen sind Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, Inhouse Outsourcing, Consulting, OnSite Management sowie Arbeitsschutz und Prävention.


Über die Adecco Business Solutions GmbH

Die Adecco Business Solutions GmbH ist ein bundesweiter Anbieter für personalintensive Prozesslösungen. In ihren spezialisierten Fachbereichen vereint die Adecco Business Solutions GmbH seit mehr als 25 Jahren Prozesskompetenz mit professionellem Personalmanagement. Durch die Übernahme der vollen Ergebnisverantwortung für die übertragenen Bereiche gewinnen Kundenunternehmen kostbare Zeit und Ressourcen, um sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können.

Die Adecco Gruppe mit Sitz in Zürich in der Schweiz ist der weltweit führende Personaldienstleister. Sie ist weltweit in mehr als 60 Ländern präsent. Mit mehr als 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rund 5.100 Niederlassungen bietet die Adecco Gruppe ein breites Spektrum an Personaldienstleistungen. Die Adecco Gruppe bringt täglich über 700.000 Arbeitskräfte mit über 100.000 Unternehmen zusammen und ist sowohl in den Geschäftsfeldern Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung, Karriereplanung und Talentförderung als auch im Outsourcing und in der Beratung tätig.

In Deutschland wird die Unternehmensgruppe durch die Adecco Germany Holding SA & Co. KG vertreten, die als Muttergesellschaft für die Marken Adecco Personaldienstleistungen GmbH, DIS AG, euro engineering AG und TUJA Zeitarbeit GmbH agiert.

Stellenindex | Adecco Personaldienstleistung

Pressestelle The Adecco Group

Philipp Schmitz-Waters
Mobil: +49 151 526 368 61
philipp.schmitz-waters@adecco-group.de
www.adeccogroup.com

Facebook: facebook.com/theadeccogroup
Twitter: @AdeccoGroup