Trendsportarten Corona
Fit durch die Corona-Pandemie: Sport für zuhause

Der klassische Heimtrainer ist die einzige Möglichkeit, zuhause Sport zu treiben? Auf keinen Fall. Es gibt einige Sportarten, die sich auch hervorragend in den eigenen vier Wänden ausführen lassen. Und Spaß macht es auch noch.

Hula Hoop

Erinnern Sie sich noch an den Hula-Hoop-Reifen? Was schon als Kind Spaß gemacht hat, lässt sich zu einem Training in den eigenen vier Wänden ausbauen. Ein flacher Bauch, ein trainierter Rücken und eine gestärkte Hüft- und Gesäßmuskulatur sind nur einige Effekte. Denn mit der richtigen Technik und dem passenden Reifen können Sie richtig viele Kalorien verbrennen und sogar mit viel Spaß abnehmen.

Das richtige Sportgerät ist für Fitness-Hula-Hoop sehr wichtig. Der Reifen sollte, auf den Boden gestellt, bis zum Bauchnabel oder höher reichen. Beginnen Sie mit 15 Minuten Training, aber natürlich gilt: je länger, desto mehr Trainingseffekte. Fortgeschrittene schwingen den Hula Hoop bis zu einer ganzer Stunde.

Zu Beginn brauchen die meisten wieder etwas Eingewöhnungszeit, bis sie den Reifen in der Luft halten können. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn der Hula Hoop in der Anfangsphase öfter auf dem Boden landet. Wenn Sie einige Stunden trainiert haben, können Sie Übungen integrieren, wie etwa in die Knie gehen oder mit dem schwingenden Reifen durch den Raum wandern.

Fortgeschrittene können das Gewicht des Fitness-Hula-Hoops erhöhen. Es gibt auch Varianten mit Noppen an der Innenseite, die die Durchblutung fördern und den Trainingseffekt steigern sollen. Empfindliche müssen bei mit diesen Reifen am Anfang mit blauen Flecken rechnen, die aber mit der Zeit verschwinden.

Hier finden Sie verschiedene Übungen mit dem Fitness-Hula-Hoop:

https://www.youtube.com/watch?v=FAtGBG_7ICY

https://www.youtube.com/channel/UCs4-il5oFPL2vlB4dv1frrw


Jumping Fitness

Es vertreibt die schlechte Laune, baut Stress ab und sorgt für die Ausschüttung von Glückshormonen: das Trampolinspringen. Während früher nur Kinder und Profis gesprungen sind, ist Jumping Fitness in den letzten Jahren zu einer neuen Trendsportart in Fitnessstudios geworden. Das Beste ist: Sie können auch ganz einfach in den eigenen vier Wänden trainieren. Dafür brauchen Sie lediglich ein kleines Fitness-Trampolin (90-137 Zentimeter Durchmesser) mit Haltestange, das auch in kleine Wohnungen passt oder schnell unter das Bett geschoben werden kann.

Es gibt unterschiedliche Übungen wie Laufen oder auf einem Bein hüpfen, aber auch das reine Springen kann schon ausreichen, um bis zu 1200 Kalorien pro Stunde zu verbrennen. Mit kaum einem anderen Fitnessgerät kann man so leicht abnehmen, Ausdauer aufbauen und den ganzen Körper trainieren, besonders aber Bauch, Beine und Po. Wenn das Wetter wieder nicht nach einer Runde Joggen aussieht, ist Jumping Fitness die perfekte Alternative.

Lust auf eine Trainingsstunde? Ein 60-Minuten-Workout: https://www.youtube.com/watch?v=pmzZ5I1GB64


Yoga

Wer den Fokus weniger auf Ausdauer setzt, sondern sich beweglicher und ausgeglichener fühlen möchte, für den könnte Yoga die richtige Sportart für zuhause sein. Für die meisten Übungen brauchen Sie lediglich bequeme Sportkleidung und eine Yoga-Matte. Es gibt unterschiedliche Yoga-Arten: Einige legen mehr Wert auf Entspannung und Spiritualität, andere sind schweißtreibend und Sie können sich auf der Yoga-Matte richtig auspowern.

Atemübungen und Meditation sind ebenfalls Bestandteile des Yoga, bei manchen Varianten singen die Teilnehmer außerdem Mantras. Das Ziel ist aber immer dasselbe: Körper und Geist in Einklang zu bringen und am Ende völlig entspannt zu sein. Bevor Sie loslegen, informieren Sie sich über die unterschiedlichen Richtungen. Für jeden gibt es das Yoga, das genau zu einem passt.

Hatha-Yogaübungen für Einsteiger: https://www.youtube.com/watch?v=QsFAqvEIQU8


Fitnessübungen mit Alltagsgegenständen

Haben Sie keine Fitness-Geräte zuhause? Kein Problem. Ganz normale Alltagsgegenstände können ganz einfach als Trainingsgeräte genutzt werden. Gefüllte Wasserflaschen ersetzen Hanteln, mit denen die Muskulatur gestärkt wird, und mit einer Wäscheleine statt einem Seil können Sie leicht ein schweißtreibendes Cardiotraining umsetzen.

Mit einem Stuhl lässt sich der Trizeps trainieren und mit einem Kissen die Bauchmuskeln stählen. Ein schwerer Rucksack stärkt den Trainingseffekt bei Kniebeugen und zwei prall gefüllte Einkaufstüten sorgen für Entspannung und Stärkung der Schultern. Die Treppe in den ersten Stock oder im Hausflur eignet sich ebenfalls für Ausdauerübungen. Und wer den dicken Roman zu Ende gelesen hat, kann ihn gleich als Gewichtsscheibe einsetzen.

Hier gibt es Fitnessübungen mit einem Stuhl… https://www.youtube.com/watch?v=XB5WQU1Xx3Q

…und mit Wasserflaschen: https://www.youtube.com/watch?v=4wlMWEfN7tg

Wer ganz ohne Equipment trainieren möchte, findet hier Übungen: https://www.youtube.com/watch?v=UItWltVZZmE


Zumba

Der Tanzsport Zumba hat eine riesige Fitness-Tanzwelle auf der ganzen Welt ausgelöst. Zumba kombiniert Aerobic mit lateinamerikanischen und internationalen Tänzen und wird meist zu mitreißender, lateinamerikanischer Musik getanzt. Wer keine Lust auf große Gruppen in Tanzstudios hat, kann Zumba auch super zuhause tanzen.

Die schweißtreibenden Schritte trainieren den ganzen Körper und bauen die Beweglichkeit aus, dabei bleibt der Spaßfaktor stets hoch. Für Zumba brauchen Sie nur bequeme Kleidung und Sportschuhe und schon kann es losgehen. Verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in einen lateinamerikanischen Tanztempel.

Möchten Sie sofort loslegen? Hier gibt es die Basis-Schritte: Hier gibt es die Basis-Schritte.

Wer noch etwas mehr Wert auf Fitness legt, für den gibt es hier ein Workout-Video: https://www.youtube.com/watch?v=Hk63JyJ8DFs


Wenn Sie die Zeit zuhause nutzen möchten, um einen neuen Job zu suchen, dann stöbern Sie durch unsere Stellenanzeigen oder kontaktieren Sie eine Niederlassung in der Nähe. Gemeinsam finden wir den passenden Job für Sie.

Corona-Virus: Tipps, damit es zu Hause nicht langweilig wird

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, wird der Bevölkerung dringend geraten, zu Hause zu bleiben. Doch welche Möglichkeiten gibt es, sich und die Kinder zu beschäftigen? Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Zeit zu Hause abwechslungsreich gestalten.