Adecco Stellenindex 10/2015: Leichter Rückgang der Nachfrage nach Akademikern

  • 01.10.2015
  • 10:30
Stichworte:
  • Insights

Leichter Rückgang der Nachfrage nach Akademikern

Arbeitsuchende mit einem akademischen Abschluss hatten in den vergangenen 12 Monaten knapp 888.000 Stellenausschreibungen zur Auswahl, wie die Analysen des aktuellen Adecco Stellenindex zeigen. Der Anteil an offenen Stellen, die von Hochschulabsolventen besetzt werden sollten, lag somit bei 36 Prozent. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ist die Zahl der Angebote zwar leicht gesunken (-2 Prozent), die Anzahl an Unternehmen, die Akademiker suchen, ist dagegen um 2 Prozent gestiegen und belief sich auf 55.900 Inserenten. Im September wurden fast 81.100 Stellenanzeigen für Hochschulabsolventen veröffentlicht, 1.100 Offerten mehr als im Vorjahresmonat.

MINT-Berufe am stärksten gefragt

Die meisten Stellen für Akademiker waren für IT-Spezialisten ausgeschrieben (183.700 Anzeigen), gefolgt von technischen Berufen mit 169.500 Angeboten. In der Berufsgruppe Organisation und Projektmanagement waren es in den letzten 12 Monaten gut 143.400 offene Stellen. Auch im Rechts-, Steuer- und Finanzwesen mit 124.100 freien Positionen sowie im Bereich Vertrieb und Verkauf mit knapp 113.900 Offerten war die Nachfrage nach Akademikern recht hoch.

Der Schwerpunkt auf den naturwissenschaftlichen Berufsgruppen spiegelt sich bei Betrachtung der gefragtesten Qualifikationen wider. Über die Hälfte aller Stellen für Akademiker sprachen explizit Hochschulabsolventen mit sogenannten MINT-Abschlüssen an. Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften zahlt sich ebenfalls aus, denn 31 Prozent der Stellen war an Akademiker mit diesem Bildungshintergrund gerichtet. Für Absolventen eines geisteswissenschaftlichen Studiums sieht die Situation anders aus: Sie wurden nur in einem Prozent der Akademiker-Angebote gesucht. Ebenfalls ein Prozent der Ausschreibungen richtete sich explizit an Quereinsteiger.


Freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleister mit dem höchsten Akademiker-Anteil

Absolut gesehen veröffentlichen Personaldienstleister die meisten Stellenanzeigen für Akademiker (27 Prozent). Industrieunternehmen haben in den vergangenen 12 Monaten gut 17 Prozent aller Angebote für Studienabsolventen ausgeschrieben. Auf Platz drei folgen freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleister mit 16 Prozent. Bei der Betrachtung des prozentualen Anteils der offenen Stellen für Akademiker am Gesamtangebot der Branche, liegen sie dennoch auf Platz eins. 54 Prozent der Stellenanzeigen, die von Unternehmen der Branche „freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen“ ausgeschrieben wurden, richteten sich an Akademiker. In der Energieversorgung waren es 51 Prozent. Informations- und Kommunikationsunternehmen suchten für die Hälfte ihrer offenen Stellen nach geeigneten Kandidaten mit akademischem Grad.


Erfahren, kommunikativ und am besten auf Englisch

Für 70 Prozent der offenen Akademiker-Stellen war Berufserfahrung von Bedeutung. Eine weitere, sehr häufig gestellte Anforderung sind gute Englischkenntnisse. Für mehr als jede zehnte Stelle müssen Bewerber die Bereitschaft für Dienstreisen mitbringen. Auslandserfahrung spielt dagegen kaum eine Rolle (nur ein Prozent).

Zu den wichtigsten sozialen Kompetenzen, die von Akademikern erwartet wurden, gehören Kommunikationsstärke (41 Prozent), Eigenverantwortung (40 Prozent) und Teamfähigkeit (33 Prozent). Für mehr als ein Fünftel der ausgeschriebenen Positionen ist analytisches Denken erforderlich.


Schwerpunkt der Ausschreibungen liegt in Großstädten

Bei der regionalen Betrachtung der Nachfrage nach Akademikern stehen Hamburg und Baden-Württemberg an der Spitze. Dort lag der Anteil an Ausschreibungen für Hochschulabsolventen bei jeweils 42 Prozent des bundeslandinternen Angebots. In Hessen sind 40 Prozent der Stellenangebote für Akademiker bestimmt.

Knapp die Hälfte aller offenen Stellen war für die zehn größten deutschen Städte ausgeschrieben. Im Vergleich dazu hatte im Gesamtdurchschnitt über alle Qualifikationen hinweg nur 38 Prozent der Stellen eine der Top 10 Städte als Einsatzort ausgeschrieben.

Über den Adecco Stellenindex

Der Adecco Stellenindex wertet monatlich die Stellenangebote aus 155 Printmedien und 29 Online-Jobbörsen in Deutschland aus.

Diese Seite teilen auf

Pressestelle The Adecco Group

Philipp Schmitz-Waters
Mobil: +49 151 526 368 61
philipp.schmitz-waters@adecco-group.de
www.adeccogroup.com

Facebook: facebook.com/theadeccogroup
Twitter: @AdeccoGroup