Unbedenklichkeits-bescheinigung

 

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung wird von Krankenkassen, Berufsgenossenschaften oder Finanzbehörden ausgestellt. Das Dokument bescheinigt, dass ein Personaldienstleister in der Vergangenheit seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachgekommen ist.

Zahlungspflichten für Personaldienstleister

Auch im Zuge einer Arbeitnehmerüberlassung hat der Arbeitgeber, also der Personaldienstleister, für seine Arbeitnehmer bestimmte Zahlungen, wie Sozialversicherungs- und Berufsgenossenschaftsbeiträgen oder Lohnsteuerabgaben, zu leisten. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung dient dem leihenden Unternehmen zur rechtlichen Absicherung.

Die Unbedenklichkeitsbescheinigung ist ein Dokument, das von Krankenkassen, Berufsgenossenschaften oder Finanzbehörden ausgestellt wird.

Aktuelle Jobangebote

Finden Sie in unserer Jobsuche die passende Stelle für sich!

Jetzt suchen!

Die Lösung für Sie.

Ihr kompetenter Partner für Inhouse Outsourcing, Outsourcing, Arbeitsschutz und Beratung.

Die Lösung finden.

Kontakt

Sie haben Fragen zu Ihren Karrieremöglichkeiten bei Adecco? Kontaktieren Sie unsere Niederlassung in Ihrer Nähe.

Zur Niederlassungssuche