No Work Experience - Infografik

Sie haben Ihre Begabungen und eine ganze Reihe sozialer Kompetenzen und anderer Erfahrungen, die zählen.

Trauen Sie sich ruhig, sich um eine Stelle zu bewerben, wenn Sie meinen, dass Sie über die erforderlichen Eigenschaften verfügen.
Doch was schreiben Sie in Ihren Lebenslauf, wenn Sie noch neu auf dem Arbeitsmarkt sind und noch keine Berufserfahrung haben?


Die Infografik können Sie sich hier als PDF-Dokument herunterladen.

Bitte geben Sie bei einer Zitierung diese Webseite als Quelle an.

Gehen Sie genauso vor, als ob Sie Ihre berufliche Laufbahn präsentieren würden und konzentrieren Sie sich auf Ihre Leistung und Erfolge.

Sie können trotzdem glänzen.
  • Erwähnen Sie alle akademischen Auszeichnungen, die Sie während Ihres Studiums erhalten haben.
  • Irgendwelche Praktika?
  • Geben Sie etwaige Vereine, Verbände oder Clubs an, bei denen Sie Mitglied waren.
  • Heben Sie Hobbys/Interessen oder Freizeitaktivitäten hervor, die Ihre Persönlichkeit ausdrücken.
  • Hatten Sie irgendwelche Ferienjobs? Dann erwähnen Sie sie.
  • Vielleicht waren Sie ja ehrenamtlich tätig oder haben Gemeindearbeit geleistet.
  • Wenn Sie Veranstaltungen organisiert haben, stellen Sie diese Arbeit im richtigen Licht dar.
  • Irgendwelche Team-Aktivitäten, die zeigen, dass Sie ein guter Team-Player, oder sogar -leiter sind?
  • Irgendwelche Projekte, an denen Sie gearbeitet haben? Haben Sie jemandem beim Einrichten einer eigenen Website geholfen?
  • Hier gibt Ihnen das Anschreiben besondere Gelegenheit, auf Ihre Stärken hinzuweisen. Nutzen Sie sie.
 

Was können Sie noch tun, um auf sich aufmerksam zu machen?

  • Nutzen Sie die sozialen Medien, um sich zu vernetzen, treten Sie Gruppen bei, um Ihr Netzwerk zu vergrößern (Qualität statt Quantität), verfassen Sie interessante Beiträge und beteiligen Sie sich an Diskussionen (dabei immer auf einen gemäßigten Ton achten).
  • Denken Sie über Zeitarbeit nach, um erste Erfahrungen in der Berufswelt zu sammeln. Eine Aushilfstätigkeit könnte Ihnen Türen öffnen. Warum nicht bei Zeitarbeitsunternehmen vorsprechen? Man weiß ja nie, was sie vielleicht für Sie haben und wohin das führen kann. Zeitarbeitsunternehmen können Ihnen auch dabei helfen, Ihren Lebenslauf zu verbessern, Ihnen Tipps zu Bewerbungsgesprächen geben und Sie unterstützen, den richtigen beruflichen Weg einzuschlagen.
  • Eine weitere Option ist ehrenamtliche Arbeit. Das sollte relativ leicht zu bewerkstelligen sein und ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihren Lebenslauf aufzuwerten, Verbindungen zu knüpfen und zu zeigen, dass Sie ein fleißiger Arbeiter mit Überzeugungen sind. Stellen Sie Ihre Zeit und Expertise zur Verfügung, um praktische Erfahrungen zu sammeln – z. B. indem Sie für Newsletter oder Blogs schreiben. Wenn Sie Sport oder Musik mögen, bieten Sie an, den Nachwuchs zu unterrichten.
  • Belegen Sie einen Kurs mit On-the-Job-Training. Finden Sie heraus, ob es in Ihrem Land bestimmte (Regierungs-)Programme gibt, die jungen Arbeitssuchenden erste Berufserfahrungen ermöglichen.
  • Vergessen Sie bei der Selbstvermarktung nicht die sozialen Kompetenzen, die Sie bisher erworben haben – wie effektive Kommunikationsstrategien, lösungsorientiertes Denken bei Problemen, Energie, Flexibilität, positive Einstellung, Lernbereitschaft … Am besten ist es natürlich, wenn Sie diese auch unter Beweis stellen können oder in einem Kurs oder Workshop erlernen.
 

Beginnen Sie so bald wie möglich!

Wenn Sie noch die Schule oder Universität besuchen, fangen Sie JETZT an, sich zu engagieren und auf sich aufmerksam zu machen! Treten Sie Clubs und Vereinen bei, übernehmen Sie eine sichtbare Rolle: Clubsekretär, Schatzmeister, Organisationsteam – oder sogar Präsident! Mit solchen Kompetenzen können Sie sich selbst bestens vermarkten und zeigen, wo Ihre Begabungen liegen.
Werden Sie Mitglied eines (Sport-)Teams: So können Sie zeigen, dass Sie teamfähig, motiviert und entschlossen sind und sich an einen disziplinierten Trainingsplan halten können.


Sehen Sie sich hier die weiteren Infografiken an: