Die Bewerbungsunterlagen

Adecco Bewerbungstipps - Die Bewerbungsunterlagen 

Sind meine Bewerbungsunterlagen vollständig? Und was erwartet der zukünftige Arbeitgeber von meinen Unterlagen?


Als erste Orientierungshilfe haben wir eine Liste mit den wichtigen Bewerbungsunterlagen zusammengestellt. So verschaffen Sie sich schnell einen Überblick, welche Dokumente Ihnen bereits vorliegen bzw. welche Schriftstücke Sie noch erstellen oder heraussuchen müssen.
  • Deckblatt (optional)
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Arbeitszeugnisse vergangener und ein Zwischenzeugnis des derzeitigen Arbeitgebers (soweit vorhanden)
  • Schul- und Ausbildungszeugnisse
  • Zertifikate, Referenzen etc.

Das Deckblatt

Oft enthalten Anschreiben oder Lebenslauf eine Fülle von Informationen. Daher empfiehlt sich ein Deckblatt, das dem Empfänger mit folgenden Informationen einen kurzen Überblick zu Ihrer Person gibt:
  • Ihren Kontaktdaten
  • Positionsbezeichnung der ausgeschriebenen Stelle
  • Bewerbungsfoto
Nennen Sie die wichtigsten Stichpunkte zu Ihrer Person als Bullet-Points: "Ingenieur mit langjähriger Projekterfahrung" oder "Erfahrene Teamassistentin". Bedenken Sie bei der Übersichtsseite, dass diese optisch ansprechend ist und ins Gesamtlayout Ihrer Bewerbungsunterlagen passt.

Zeugnisse, Zertifikate und Referenzen

Inwieweit Sie Schulzeugnisse verwenden, hängt von Ihrem Lebenslauf ab. Als Berufserfahrener mit langjähriger Berufspraxis ist das Schulabschlusszeugnis in der Regel nicht zwingend erforderlich. Sie sollten aber das Zeugnis Ihres höchsten Ausbildungsabschlusses (zum Beispiel Diplom) beifügen. Durchaus aussagekräftig für den Empfänger ist dagegen Ihr Schulabschlusszeugnis, wenn Sie beispielsweise als Berufseinsteiger noch keine umfangreiche Vita vorweisen können.

Was Sie beim Anhängen von Dateien wie Zeugnissen und Referenzen beachten sollten

Wählen Sie beim Anfügen von Zeugnissen und Referenzen am besten die gleiche Reihenfolge wie im Lebenslauf. Wenn möglich, fassen Sie alle Dokumente in einer Datei zusammen. Für den Versand per E-Mail empfiehlt sich eine eingescannte Kopie im PDF-Format. Achten Sie dabei auf eine Dateigröße von nicht mehr als 3 MB. Mit einem aussagekräftigen Titel (zum Beispiel "Arbeits- und Ausbildungszeugnisse Max Müller") gestalten Sie Ihre Unterlagen übersichtlicher.

Falls Sie über eine große Anzahl von Zeugnissen bzw. Referenzen verfügen, beschränken Sie sich auf die wichtigsten (zum Beispiel höchster Ausbildungsabschluss) und die aktuellsten (zum Beispiel zu den letzten 2-3 Berufsstationen). Sollte dies dem Personaler nicht ausreichen, wird er zusätzliche Dokumente anfordern.